Poncione Val Piana (2660)

(by Monika)

Endlich, nach einer längeren Verletzungspause geht es wieder “ufwärts”. Und dies kröne ich gleich mit der ersten Skitour, zusammen mit Andi im Val Bedretto. Dort gibt es wohl nicht nur den meisten Schneefall der letzten Tage sondern auch die meisten Italiener on tour.

Start in All’ Aqua, bei -11° geht es in südlicher Richtung für die ersten 700hm in die Schattenhänge des Val Cavagnolo. Dann führt die Tour in östlicher Richtung weiter bis zum Gipfel. Schattig (dafür pulvrig) bleibt es bis zum Gipfelaufstieg der – wie immer – hart und abgefahren ist. Aber Hauptsache etwas Sonne und eine tolle Gipfelaussicht wenn sie nicht gerade von der Italiener-/Tessiner Massenbewegung verdeckt wird.

Eiskalt bleibt es auch in der Abfahrt, die wir entlang der Aufstiegsroute wagen. Andi erbarmt sich dann aber doch, für ein paar Fotos, seine Hände aus den warmen Handschuhen zu nehmen, merci! Die gut 1000m Abfahrt im tiefen Neuschnee lässt die Muskeln ganz schön brennen (ist ja auch die erste). Die Italiener verteilen sich in der Abfahrt erstaunlich gut, auch das Val Piana parallel zum Cavagnolo ist sehr beliebt, so dass wir auch noch freie Abschnitte im Schnee finden.

Eine fantastische erste Skitour, so darf es gerne weiter gehen!

All’ Aqua

Val Cavagnolo

Den Gipfel in Blickweite

Nufenenpass (mit Finsteraarhorn)

La cima

Andi mit Pizzo Cristallina

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.