Eggberg (2202m)

Eggberg geht immer… ?!

Letzte Woche war ja wetter- und lawinenmässig ziemlich turbulent. Erst grosse Neuschneemengen und viel viel Wind, danach Regen bis jenseits der 2000m- Grenze liessen die Lawinengefahr auf Stufe “gross” ansteigen. in der Zwischenzeit sollte sich die Gefahr etwas gelegt haben. Deshalb wollte ich mir am Hasenflüeli ein Bild von den aktuellen Verhältnissen machen. Vielleicht würde ich ja in den Schattenhängen noch etwas Pulver vorfinden? Also ab ins Gafia.
Wie immer am Schlangenstein vorbei und über die Flanke Richtung Jenazer Alp. Dann eine Überraschung: Dort wo man sonst ein kleines Bächli quert, galt es heute einen kleinen Lawinenkegel zu überwinden! Ungläubig blickte ich nach oben. Nur ein kleines Töbeli, kein Anriss zu sehen. Sollte die Lawine etwa von ganz oben kommen? Fast unmöglich, da ist ja eine lange Ebene auf der Alp bis zu den steilen Hängen am Eggberg… Auf der Alp dann aber die Gewissheit: Der ganze Hang zwischen Eggberg und Geisstschuggen ist praktisch bis auf den Boden abgerutscht und dann über die Alp weitergeflossen! Die vielbesagte “schwache Altschneeschicht” existiert nun zumindest am Eggberg nicht mehr 😉 Um zum Hasenflüeli zu gelangen, hätte ich hunderte Meter “Acker” traversieren müssen. Auch der Abfahrtsgenuss würde sich wohl in Grenzen halten. Also Planänderung und rauf auf den Eggberg, welchen ich eine gute halbe Stunde für mich alleine hatte. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad habe ich dann prächtige Pulverbedingungen vorgefunden. Lediglich auf den letzten 100 Höhenmeter zum Schlangenstein hinunter spürte man die harte ruppige Unterlage. Nun ja – es ist jetzt also alles super eingeschneit. Die Hoffnung auf einen schönen Tourenfrühling bleibt bestehen.


Ammaflue – wie ein Anden 6000er


Grosser Abgang in den Nünzgen!


Gafiacool


Vorfreude


Sunrise


Hä?


Schneestrom auf der Jenazer Alp


Alles, was genug steil war, kam wohl runter


Ganze Arbeit…


Auf dem Grat angekommen


Die Gretchenfrage: Warum ist am Eggberg die ganze Flanke abgegangen, während es am Jägglischhorn keine Lawinenabgänge gab? Bei gleicher Höhe / Exposition / Steilheit? Wurde heute auch mehrfach begangen…


Wasserzeichen bei der Aschariner Alp


Nochmals Sonne tanken auf der Alp


Der eingeblasene Hang in Bildmitte ist erst angerissen…


Zurück beim Schlangenstein, diesmal mit viel Sonne…