Jägglisch Horn (2290m)

Endlich hat es ufwaerts-Ghostwriter Peter wieder einmal geschafft zu partizipieren. Hier sein aktueller Lagebericht vom Jägglisch Horn:
(pf) Die geheime Powderabfahrtsformel auf dem Prüfstand
Meine bisherigen Touren mit ufwaerts hatten immer etwas gemeinsam: Perfekte Schneeverhältnisse! Was Miraculix für die Gallier ist die geheime Powderabfahrtsformel für ufwaerts. Dieses Mal wurde ich ansatzweise miteingeweiht: Man nehme 4 Vorschläge, 3 Meinungen, ein Telefonjoker, das Lawinenbulletin, Tipps im Internet und schüttle kräftig, entferne ein Löffel “das haben wir schon 10mal gemacht”, garniere mit den Höhenmetern welche die Teilnehmer bewältigen wollen, ziehe Limitierungen durch vorsintflutliche Ausrüstungen ab und da ist sie: DIE bestmögliche Tour für den heutigen Tag.
Heute war eine Abfahrt bis ins Tal geplant. Gestartet sind wir, nach einer prophylaktischen Kaffeepause, zu dritt in St.Antönien mit dem Ziel Jägglisch Horn und der Abfahrt nach Küblis. Die rund 800 Höhenmeter Aufstieg waren recht einfach zu bewältigen. Auf dem Gipfel gabs Aussicht mit Zirbenschnaps. Die rund 1400 Höhenmeter Abfahrt waren an schattigen oder flacheren Abschnitten wunderbar, unter den restlichen Bedingungen nicht immer ganz so mühelos. Die von den Einheimischen installierten querliegenden Holzbretter an Pfosten animierten zur einen oder anderen Akrobatikeinlage. In Küblis brachte uns das Postauto zurück nach St. Antönien.
Hat die geheime Powderabfahrtsformel versagt? Nein! Erstens hat es mächtig Spass gemacht und zweitens war das absichtlich geplant, damit sich der Autor endlich neue Ski kauft…


Der Gipfelhang des Jägglisch Horns ist bereits entladen.


Pölla auf dem Gipfelgrat


Peter


Obstacle Course Tälfsch