Zalöner Alp (2340m)

Augenschein im Safiental

Früh wollte ich heute los, da sich das Wetter ab Mittag wieder verschlechtern sollte. Als ich morgens meine sieben Sachen packte, schneite es aber grosse Flocken aus dunklen Wolken. Ein Blick auf das Wetterradar stimmte mich aber wieder optimistisch und ich führ nach Zalön. Ich war der einzige Tourengänger am Berg. So fällt man Entscheidungen ohne Diskussionen – immer schön aus dem Bauch. Kurze Rast bei den Zalöner Hütten, die Sonne genossen. Aber rasch zogen hohe Wolken auf und nahmen mir die Sicht – und damit auch die Lust, weiter ins weiss zu spuren. Also liess ich den “Gipfel” heute bleiben und kehrte auf gut 2300m um. Die Schneeverhältnisse, gerade in den Mulden sind super, aber es liegt bei Weitem nicht so viel Schnee wie im Raum Prättigau/Davos.

zaloen01
Zalön. Im Hintergrund das Bruschghorn

zaloen02
Pit Beverin, Piz Tuf und Bruschghorn

zaloen03
Zalöner Hütta (noch) bei blauem Himmel

zaloen04
heute solo unterwegs

zaloen05
Die aufziehenden Wolken verzieren den Himmel

zaloen06
Hinteres Safiental mit dem dominierenden Bärenhorn

zaloen07
Das Bänkli lockt

zaloen08
Nun zieht es sehr rasch zu…

zaloen09

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.