San Bartolomeo

Trial and error

Route: Sorico – Bugiallo – Porcido – San Bartolomeo – Bugiallo – Selve – Sorico, 1150 Höhenmeter

Meine erste “richtige” MTB-Tour am Comersee seit Jahren. Ursprünglich wollte ich ja via Bugiallo – San Bartolomeo – Alpe di Mezzo nach Montalto fahren.
Aber der Wegweiser “Via monti lariani” unterhalb des Agriturismo Giacomino verführte mich. 


Ich kenne das Schild von der Montalto-Seite des Val Sorico und so disponierte ich kurzerhand um und folgte dem Schottersträsschen bis zu einer kleinen Alp.


Bis hierher warens dann schon gut 900 Höhenmeter…


Ständig die mir wohlbekannte Seesicht 🙂


Arte die Betulle oder unbeabsichtigt den Auslöser meines Kamerahandys gedrückt…


Ein flauschiger Singletrail durch den Birkenwald lässt das Bikerherz anfänglich höher schlagen. Doch die Tragepassagen werden bald mehr und ein steiniger Pfad führt hinunter ins Tobel. Wie weit, will ich gar nicht wissen. Ich höre nur das laute Rauschen des Baches und bin mir nicht mehr so sicher, ob ich hier tatsächlich die andere Seite des Tobels erreichen werde. Bevor ich diese Gewissheit erlange, entschliesse ich mich zur Umkehr.


Zurück auf dem Älpli. Anschliessend habe ich noch die restlichen Höhenmeter bis nach San Bartolomeo unter die Räder genommen. Eine weitere kleine Irrfahrt habe ich dann nach Selve unternommen. Auch dort habe ich gewendet und bin die paar Kurven zurück zur Bergstrasse hochgestrampelt. Danach hatte ich genug vom Experimentieren. Downhill zurück an den See und ausplempern.


GPS-Track. Interessant: Die Schweizer 50000er-Karte stimmt zwischen Bugiallo und Fordeccia sowie weiter hoch nach San Bartolomeo überhaupt nicht.
Hingegen ist die Schotterstrasse (Via Monti Lariani, meine “Sackgasse Richtung NW) richtig eingezeichnet!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.