Wenglispitz (2841m)

Ein Augenschein im Rheinwald

Zusammen mit Thomas wollte ich heute auf das Chilchalphorn. Die guten Tourenbedingungen im Rheinwald haben sich aber offensichtlich weit rumgesprochen. So kam es, dass in Hinterrhein das ganze Dorf zugeparkt war. Vor Allem von unseren südlichen Nachbarn. Heerscharen von Scialpinisti zogen also Richtung Chilchalphorn, so dass wir uns auf der Chilchalp (oder wars vielleicht schon früher?) entschlossen, Richtung Norden abzuzweigen und den ruhigeren Wenglispitz ins Visier zu nehmen. So waren wir dann auch die ersten auf dem Gipfel. Lediglich eine kleinere Gruppe folgte uns. Die Abfahrt bot dann tipptoppen Pulver auf harter Unterlage. Im Schlusshang ob dem Dorf fanden wir richtige Frühlingsbedingungen vor. Das Rheinwald wartet momentan ganz klar mit den besten Tourenbedingungen weit und breit auf!

1200 Hm.


Einshorn. Sonne.


100 Skitourengänger am Chilchalphorn!


Richtung Wenglispitz scheint die Welt noch in Ordnung zu sein 🙂


mit Spitzkehren gehts ufwaerts


Allein allein…


Blick hinüber ins Skitoureneldorado Chilchalphorn


Gipfelbild


Thomas im Gipfelhang


Das nenne ich mal Gegenlicht 😉


Pülverla


2 Tracks


Chilchalphorn und Wenglispitz von unten


Sulz zuunterst


+/- SAC-Route mit Ausschweifungen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.