Gargeller Chöpf (2482m)

Traumrunde von Gafia nach Österreich und zurück

Route: Gafia Dorfji – St.Antönier Joch – Klettersteig “VAUDE Schmugglersteig” – Gargeller Chöpf  – Gafier Joch – Dörfji
1350 Hm – 15 km

Zum Schweizer Nationalfeiertag musste “was rechtes” her. Wir haben den Prachtstag mit einer fast 8-stündigen Tour voll ausgenützt. Im ruhigen Gafiatal gestartet, trafen wir auf der österreichischen Seite des Gargeller bzw St Antönier Jochs Heerscharen von Bähnliwanderer an. Auf dem Zustiegsgrat zum Klettersteig wurde es aber wieder ruhiger. Auch die zweite Begehung des VAUDE Schmugglersteigs hat uns Spass gemacht, auch wenn wir ihn etwas länger in Erinnerung hatten. Aber in der Kürze liegt schliesslich die Würze 😉
Auf dem Gipfel gabs dann ein wahrhaftiges “Cachertreffen”. Ganze 5 Cacher mussten sich zu einer Interessensgemeinschaft zusammenlegen, um den Klettersteig-Cache zu loggen. Dank Muggel Pölla gelang uns dies nach einigem Suchen auch. So fand ich für “Crags” (siehe Bild) dann auch ein gebührendes neues Plätzchen auf Zeit. Bin gespannt, wo seine Reise weiterführen wird 😉
Unsere Reise ging weiter über den gesicherten Abstieg über den Schafberg und wieder hinauf zum Gafier Joch. Ab hier waren wir dann wieder allein unterwegs im landschaftlich spektakulären Gafiatal. Ausser Gafier Original Ötzi trafen wir keine Menschenseele an bis zum Abschlussbier im Edelweiss.
Fazit: tolle hike&climb-Tagesunternehmung!


Beim Aufstieg zum St.Antönier Joch kommen wir an der Gämpiflue vorbei


Abstieg Richtung Gargellen


Zustieg über den kurzen NE-Grat zum Schmugglersteig


Pölla ist eingestiegen


Funpark Gargellen


Pölla auf der ersten…


…und ich auf der zweiten Seilbrücke


Kraftraubende Schlüsselstelle nach den Seilbrücken. Deshalb verdient diese Variante des Schmugglersteigs die Bewertung “D”


Weiter gehts Richtung Gipfel


mal steil, mal weniger


Pölla in der letzte steilen Wand. Im Hintergrund die gletscherähnlichen Gafier Platten


Geschafft. Zumindest den Gipfel unserer heutigen Tour.


Ich verabschiede mich von “Crags” aus England. Er ist gestern mit mir vom Vilan runtergeflogen und ist bereit für sein nächstes Abenteuer 🙂


Für das passende Versteck muss Pölla her


Abstieg zum Schafberg


und das hier ist unser letzter Aufstieg für heute: das Gafier Joch


die Gafier Platten auf der Schweizer Seite


Hasenflüeli und Ammaflue


Weiss leuchtet der Kalk der Drusen- und Sulzfluh hinter den saftig grünen Wiesen


Das schöne Gafiatal im Panorama


Abstieg ins Gafiatal


Karst I


Karst II


Cliffs of Butzchammeren


Kurzweilig gehts das urige Gafiatal hinaus


Blick zurück zum Talschluss


Einkehr im Edelweiss.


unsere Gafier Runde im Überblick

Kommentare

Geocacher
gepostet von peatfreak um 12:48:27 02.08.2011
Ein wunderschöner Tourenbericht. Mich, als Owner des Caches, der auch auf dieser Tour besucht wurde, freut es natürlich ganz besonders, das die Runde so viel Spaß gemacht hat und dass so viele schöne Bilder dabei gemacht werden konnten. Ich werde den Bericht wohl im Cache-Listing verlinken. Vielen Dank und viele Grüße aus Deutschland Christoph aka peatfreak
Total International…
gepostet von sascha um 16:02:19 02.08.2011
… Schweizer loggt in Österreich Geocache aus Deutschland und platziert einen Travel Bug aus England! Cooool 🙂 Danke für dein Feedback! GRuass Sascha

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.