Eolo (1750m)

Gnädiger Windgott

Eolo ist der griechische Gott des Windes. Nach ihm ist die Brevart-Wetterstation auf dem Südgrat des Sasso Canale benannt. Die Meteostation reagierte nicht mehr auf Anrufe und so wollte Alessandro diese mittels Reset wieder gesprächig machen. Ich begleitete ihn. Mit dabei natürlich unsere 15 qm-Zions. Am „Gipfel“ angekommen, löste Ale sein Versprechen ein und es gab nachträglich feinen Geburtstagskuchen. Wir sahen, dass die Biplace-Piloten am „Decollo Norman“ 650 hm tiefer mit starkem Seitenwind zu kämpfen hatten. Unser Windgott war uns aber gnädig und die Meteostation mass konstante 12-13 km/h Aufwind. So schwangen wir uns mühelos in die Luft und ich meisterte die über 1600 hm in Rekordzeit 😉 Bei der Landung ballerte bereits die Breva und nach einer feinen Pizza in Cremia nahm ich Ale’s Dienste (www.camfly.eu) in Anspruch. Mit dem Calabrese Fabrizio hatte ich dann viel Spass auf dem Wasser. Danke Eolo 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.