Riedchopf (2552m)

Black and white

Route: Rüti – Gafia – Alpeltitälli – Riedchopf – “falsches Silbertälli” – Engi – Partnun – Rüti.
1000 Höhenmeter

Pölla und ich wollten uns am Vorabend noch nicht festlegen ob wir eine Tour unternehmen wollen oder nicht. Dies aufgrund der unsicheren Wetterlage.
Heute morgen sah es jedoch vielversprechend aus und so fuhren wir spontan nach St Antönien. Das Warmlaufen ins Gafiertal und der Einstieg ins Tälli fand noch bei eitel Sonnenschein statt. Als wir dann aber den Gipfel erreichten, war die ganze Landschaft schwarz/weiss. Die nahende Schlechtwetterfront verbreitete fast schon Weltuntergangsstimmung. Trotzdem konnten wir im “falschen Silbertälli” DeLuxe Pulver geniessen bis nach Partnun! Nach dem Huskafi fuhren wir dann im Schneegestöber und die letzten 100 Höhenmeter sogar im Regen nach St. Antönien zurück.


Aufstieg durchs Alpetlitälli. Rechts die Gämpiflue, welche beinahe als Tourenziel herhalten musste.


Noch ists blau


Im Tälli quert ein Steinbock unsere Route


Aus Westen wirds düster


Auch hinter der Schijenfluh siehts nicht besser aus


Aber der Schnee ist 1A und mit Skibrille sieh man grad noch genug. Pölla im falschen Silbertälli.


Fast wie eine S/W-Aufnahme…


Was gückslet denn da hervor?


Das fragt sich die Gams jetzt auch…


Vor der Weberlisch Höli wars heute gemütlicher und fotogener als auf dem Gipfel.


Durchlöcherter Kalkstein


Unsere heutige Rundtour

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.