Gargeller Chöpf (2482m)

Auf dem Schmugglersteig zurück im Montafon

Route: Bergstation Gargeller Schafberg – Klettersteig “Vaude Schmugglersteig” – Gargeller Chöpf Pt. 2482m, 475 Hm

Und wieder zog es uns bei Traumwetter auf die Rückseite der St.Antönier Berge ins Freizeitparadies Montafon. Heute haben wir uns den Schmugglersteig oberhalb Gargellen vorgenommen. Mit der Bahn kommt man bequem auf eine komfortable Ausgangshöhe von 2130 Metern. Von hier ist der Einstieg in 45 kurzweiligen Minuten erreicht. Auch dieser relativ neue Klettersteig ist toll angelegt und hervorragend abgesichert. Circa in der Hälfte des Steigs kann man entscheiden, ob man geradeaus weiter im bisherigen Schwierigkeitsgrad klettern oder über 2 Seilbrücken zur “D”-Variante wechseln will. Wir entscheiden uns für die 2. Variante und reissen nach den beiden wackeligen Seiltänzen fast die Eisenklammern aus der rund 20m hohen, überhägenden Schlüsselstelle. Danach folgt etwas Gehgelände, bevor man über einen Grat zur nochmals luftigen Schlusswand gelangt. Am Gipfel erwartet uns ein 3 Monate junges prächtiges Gipfelkreuz und eine traumhafte Aussicht. Der Abstieg erfolgt zuoberst nochmals drahtseilgesichert. Danach folgt ein steiler, teilweise gerölliger Pfad hinunter zum Schafberg. Auf der Sonnenterasse lassen wir die tolle Tour gemütlich ausklingen.


Warum heisst der Schafberg eigentlich Schafberg?
Wir wurden heute jedenfalls von verschiedensten Rindern in allen Grössen, Formen und Farben empfangen.
Im Bild ein Vuvuzela-Hochlandrind  😉


Zustieg zum Klettersteig


Hier zweigt der Weg vom Grat ab


Pölla steigt frohen Mutes vor


Manchmal blendet die Sonne in der Nordostwand


Kurz vor der Verzweigung


Pölla auf der ersten…


… und der zweiten Seilbrücke. Im Hintergrund die überhängende “Schlüsselstelle” des Schmugglersteigs


Ich folge über die Seile


Pölla ächzt bereits


Aber nach den Seilbrücken muss auch ich ran…


Via Ferrata – Stilleben


Führungswechsel – Pölla lässt mir den Vortritt


Querung


Nochmals Führungswechsel…


Letzte luftige Querung mit Madrisablick


Ankunft am Gipfel


Gorilla-Pod auf dem Sicherungsseil


Piz Linard


Hinten die Schesaplana, rechts im Vordergrund der Schollberg


Blick zur Madrisa und Rätschenfluh


Sulzfluh


Die ganze Gipfelparade im Panorama. Hier klicken für 4978 x 500 Pixel.


Pölla posiert nochmal beim Abstieg


unsere heutige Tour brüstet sich nicht mit Kilometern oder Höhenmetern…
Hier Klicken für grosse Version

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.