Zervreilahorn (2898m)

Herbsttour auf das Valser Wahrzeichen

14km, 1280 Hm

Das Zervreilahorn ist wohl eine der bekanntesten Bergsilhouetten der Schweiz, schliesslich ist es auf dem Valserwasser-Logo abgebildet und ziert Millionen von Valerwasser-Flaschen. Dieser beeindruckende Granitklotz stand seit Langem auf der Pendenzenliste von Bergmuzz Steven und mir. Trotz fortgeschrittener Zahreszeit und bereits vorhandenem Schnee starteten wir die Tour um 9:15 bei der Zervreila-Kapelle. Der Hinweg entlang des Zervreilasees zieht sich etwas in die Länge. Nach dem Überqueren der Canalbrücke geht es dann aber bald einmal Richtung SW hinauf nach Oberbutz. Mühsam über Geröll und grosse, oft lose Granitblöcke weiter durch die steile Südostflanke. Das Highlight bildet sicherlich das Erklimmen des eigentliche Gipfelaufbaus des 2898m hohen Hauptgipfels. Diesen erreichen wir über den Südgrat (II).  Dank zahlreicher Steinmänner finden wir den Weg mit wenig Suchen. Der Ausblick vom kleinen Gipfel über den Grat zum Nordgipfel ist überwältigend. Das Wetter ist zweigeteilt: Ein Wolkenfeld trübt die Sicht Richtung Südwesten etwas, Richtung Nordosten ists klar. Den Abstieg unternehmen wir auf derselben Route. 3 Mal seilen wir ab. Bleibt noch ein langer Hike zurück, wobei  nochmals 120 Höhenmeter zu bewältigen sind.


Was für ein Anblick: Das Zervreilahorn vom Startpunkt aus gesehen


Das Valser Wahrzeichen hinter dem Stausee


Approaching Zervreilahorn


Jöö ist ja gar nicht so gross wies aussieht 😉


Grad recht zum Füsse abstützen


Das Ziel rückt näher. Der Schnee auch.


Am Wandfuss


Wenn zwei Fotografen zusammen z’Berg gehen, kann das eine Tour schon ein wenig verlängern 😉


Steil gehts weiter


Vor lauter Gekraxel nicht mehr geknipst bis zum Gipfel…
Wir stossen stilgerecht an – mit Valser Wasser.


Blick zum Vorgipfel 2862m


Fanellhorn


Markant: Finsteraarhorn


Rheinwaldhorn mit Läntagletscher


Güferhorn


Steven rüstet sich für den Abstieg


Abseilen1


Abseilen 2


Abseilen 3


Abseilen 4


Abseilen 5


Zervreilasee-Klettersteig???? Wir haben keine Ahnung, wofür diese Metallgerüste da sind. Um sachdienliche Hinweise seind wir sehr froh!


Abendstimmung am Zervreilasee.


Und hier gings lang

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.