Camaner Grat (2300m)

Pulver und Sonne satt im Safien

Endlich ist der Winter auch in unseren Breiten eingetroffen. Von Süden her hats Rekordmengen geschneit und aufgrund der heiklen Lawinensituation wagten wir erst Mal einen zaghaften Versuch an den sanften Hängen des Camaner Grats. Den Grossteil der strengen Spurarbeit hat uns eine 10-Köpfige Gruppe abgenommen, welche einige Zeit vor uns losmarschiert ist. Natürlich liefen wir früher oder später auf diese auf. Somit durften wir den Task übernehmen. Nach einigen durch-Mark-und-Bein-gehenden Wumms liessen wir das letzte Stück im 30°-Gipfelhang sein und erklärten ein Bödali auf der 2300er-Linie zu unserem heutigen Gipfelziel. Dies wurde natürlich gebührend gefeiert mit nachbarländischen Spirituosen. Bald darauf läutete ich die Saison mit einem höchst erfrischenden Purzelbaum ein. Der viele Neuschnee darf sich ruhig noch ein wenig setzen, um einen 10-Sterne – Fahrspass zu erzielen. Heute gabs nämlich noch nicht allzuviele Bögen in dem doch eher flachen Gelände des Camaners. Aber der Startschuss ist endgültig gefallen zu einem tollen Skitourenwinter 2013/2014.


Gemächliche Startvorbereitungen


Und täglich geht die Sonne auf am Bruschghorn


Tiefe Aufstiegsspur


Camaner Hütta


Wir holen auf


Drei Männer im Schnee


Markus ist dran


Der Föhn verfrachtet mal wieder ein bisschen Schnee


Hochnebelbänkli


Auf unserem Gipfel


Übermotivierter Start


So klappts schon besser


Holler 1


Blick Richtung Süden


Spiel mit Gegenlicht und Schnee


nochmal Holler 1


Straight Line H


Holler 2


Bockfit-Turn


Christoph


Pölla


Markus


Skitourenidyll Safiental


GPS-Log

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.