Eggberg (2202m)

Ein Vater-Tochter-Tag vom Feinsten

Nach Laras Schnupper-Skitürli im letzten Winter haben wir uns zum Saisonziel gesetzt, mit Ski einen “richtigen” Gipfel zu besteigen. Es sollte der Eggberg sein. Heute passte endlich alles zusammen und das Abenteuer konnte starten. In Putz erhielten wir freundlicherweise super Leihmaterial. Am Parklatz im Dörfji marschierten wir dann bei frostigen Temperaturen los. Laras Gesicht wurde bald einmal mit 2 Lagen Buff vor dem eisigen Bergwind geschützt. Auf der Alp machten wir Rast an der wärmenden Sonne, bevor wir die zweite Halbzeit zum Gipfel unter unsere Felle nahmen. Was waren wir stolz, als wir zu zweit auf dem Gipfel ankamen! Schnell ein paar Erinnerungsfotos, das Spiisäckli plündern, Panorama bewundern und dann ernteten wir die Früchte des strengen Aufstiegs: Traumhafter Pulver von oben bis unten. Nochmal eine kurze Rast bei der Alp, Rally durchs coupierte Gelände hinunter zum Schlangenstein und viel zu schnell war die Tour geschafft. Jippiiieeeee – Saisonziel 1/2 abgehakt 😉


Los gehts ins schattige Gafiatal


Schon bald erblicken wir ein erstes mal die Sonne


Lara unter der Gämpiflue


Hier bewundert sie Chüeni und Rätikon


Bald können wir rasten


Nächstes Mal Hasenflüeli?


Beine strecken verdient


So. Nun kommt der Gipfelanstieg.


Schneeskulptur am Grat


Toll gemacht Lara!


Auch Papa ist happy


Der Gipfelhang


Freeriderin Lara


Das hat Spass gemacht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.