Vilan (2376m)

Hike & Biwak & Fly2Work

Der Chnoblibrotcup 2016 war immer noch offen und so entschieden uns Hürli und ich, es dieses Jahr 1:1 ausgehen zu lassen. Also mit der 17Uhr-Bahn rauf aufs Älpli zur Einkehr. Dann schweisstreibend “hintenrum” auf unseren Hausberg. Nach dem tollen Sunset gab Hürli dann seine Kochkünste zum Besten. Erstaunlich, was man aus nur einem Jetboil rausholen kann. Und mir wurde spätestens jetzt klar, weshalb sein Rucksack ohne Fluggerät gleich schwer war wie meiner. Er muss wohl mit mehr “Mitessern” gerechnet haben 😉 Wir gingen jedenfalls für einmal nicht “ohne Znacht ins Bett” 😉 Die Nacht war lau. Bis 23:00 schauten wir vom Bänkli aus den eindrucksvollen Perseiden-Bruchstücken beim Verglühen in der Erdatmosphäre zu. Beinahe bis zur Genickstarre. Den Rest der griechischen Mythologie frischten wir dann in Rückenlage auf.
Am Freitagmorgen stieg Hürli nach Valcaus ab, zum Trotti2Work. Ich nahm den 7:00 Flug. Startbahn 02-Nord. Und dann gings im Gleitflug nach Zizers unter die Dusche und weiter ins Büro. Nice!!!

hbf_vilan_zizers01
Auf den Vilan gehts entweder “steil” oder “weniger steil” 😉

hbf_vilan_zizers02
Die Abendvorstellung beginnt

hbf_vilan_zizers03

hbf_vilan_zizers04
Rätikonglühen

hbf_vilan_zizers05
Gruppo Bernina

hbf_vilan_zizers06
Piz Kesch

hbf_vilan_zizers07

hbf_vilan_zizers08

hbf_vilan_zizers09

hbf_vilan_zizers10
Zürisee

hbf_vilan_zizers11

hbf_vilan_zizers12
Blaue Stunde

hbf_vilan_zizers13
Vilan – hier kocht noch der Chef persönlich

hbf_vilan_zizers14
Nur das Bett muss man noch selber mitbringen

hbf_vilan_zizers15
Gute Nacht!

hbf_vilan_zizers18

hbf_vilan_zizers16
Ein neuer Tag bricht an

hbf_vilan_zizers17

hbf_vilan_zizers19
Zwischen unseren Schlafsäcken geht die Sonne auf

hbf_vilan_zizers20

hbf_vilan_zizers21

hbf_vilan_zizers22
Nun wird mein Schlafsack “gelüftet”

hbf_vilan_zizers23
Über Landquart

hbf_vilan_zizers24

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.