Güner Horn (2851m)

Formtest im Safiental

Route: via Gün – Güner Hütta – Güner Lückli – Piz Gün (Güner Horn) 2851m
ca. 1500 Höhenmeter

Heute zog es mich statt ins Büro mal wieder ins Safiental. Im Tal ist die Schneedecke nicht mehr ganz zusammenhängend. Es wäre also wieder einmal eine Schlechtwetterperiode angesagt…
Schon unterhalb der Güner Hütta konnte ich bei strahlendem Sonnenschein den Aufstieg geniessen. Eigentlich hiess mein erklärtes Tourenziel heute Güner Lückli. Aber immer diese Verniedlichkeitsform in unserer Sprache…
So nahm ich den Schwung mit, schnallte auf dem Güner Lückli die Skis auf den Rucksack und schlug über 400 Höhenmeter meine Schuhe in den noch gefrorenen Südhang des Piz Gün. Oben angekommen, ein Antennenschnupf nach Vaduz.
Danke für den psychischen Support Buffy 😉
Zur Abfahrt vom Gipfel hatte es grad etwas aufgesulzen. Auf dem Grat setzte ich meine Abfahrt in schönem Pulver (Osthang) fort. Noch ein wenig sünnala auf der Güner Alp und zuletzt durch schwerer werdenden Schnee zurück zum Startpunkt.


Sonnenaufgang beim Aufstieg


Alp Gün. Blick Richtung Beverin (Klick zum Vergrössern)


Noch mehr “Hüttenzauber”  (Klick zum Vergrössern)


Nach der Ankunft auf dem Güner Lückli. Noch 400 Höhenmeter bis zum Gipfel.


On top


360° Rundblick Piz Gün   (Klick zum Vergrössern)


Nach dem Einstieg in den pulvrigen Osthang


Safiental: Es hat noch immer Platz für eigene Spuren 🙂         (Klick zum Vergrössern)


Ausplempern auf der Alp…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.