Wissgrätli (2866m)

Tour #30: Wintertraum im April

Route: Zerfreila Staumauer 1830m – Guraletsch – Wissgrätli 2866m
Mit dabei: Pölla, Titi und Römi

Fanellhorn oder Wissgrätli – Für diese Entscheidung wollte keiner von uns geradestehen. So kam es dann zu einem hartumkämpften Sik-Sak-Suk auf 2700müM. Die Finalisten Titi und Pölla fechteten den Kampf mit einem Schera-Stei-Papier aus und Pölla musste entscheiden. Entgegen der allgemeinen Meinung (*LOL*) liess er sich von dem jungfräulichen Nordhang des Wissgrätlis blenden und führte die Gruppe auf diesen windigen Gipfel. Nach einem längst fälligen Hosalupf Titi:Sascha wurde dann im Lee eines Felsen z`marendet. Es folgte eine der genussvollsten Abfahrten dieses Winters. Ich weiss, ich weiss, langsam glaubts uns wahrscheinlich keiner mehr. Aber was will man mehr als stiebender Pulver, der übergangslos in ein DeLuxe-Sülzli übergeht?! Wirtschaftskunde wurde danach in Vals betrieben. Im Nebenfach die Tourenplanung für den “Spätwinter 2008”.


Des Valsers liebstes Horn: Das Zerfreilahorn (nicht der mit dem Rucksack)


uphill


three apes – oder ü30Bananastop


Wolkenspiel


Schattenspiel


Pölla verliert gegen Titi im Schera-Stei-Papier 😀  (na ja, ist auch schwierig mit Handschuhen gell)


Titi hat bekommen, was er wollte


Friede Freude Eierkuchen


ohne Worte…


Need 4 Speed

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.