Sasso Canale (2411m)

Ein weiterer dominanter Gipfel über dem Altolario

Route: San Bartolomeo 1203m – Alpe die Mezzo – Sasso Canale 2411m
1200 Höhenmeter

Sasso Canale heisst der dominierende Steinklotz hoch über meinem Sommerstartplatz “Decollo Norman”. Schon lange wollte ich deshalb diesen markanten Gipfel besuchen. An diesem sichtigen und windigen Nordföhntag war es soweit. Die ersten 1000 Höhenmeter von Sorico nach San Bartolomeo legte ich mit dem Auto zurück. Von dort aus gelangte ich via Alpe di mezzo auf den Gipfelgrat. Dieser ist ein wenig mühsam zu begehen. Ein Weg fehlt meistens und man sucht sich die wenigen Wegmarkierungen zwischen den grossen Blöcken. Zudem war der Nordföhn auf der Krete extrem böig und kalt. Den Gipfel erreicht man über etwas ausgesetzte, leichte Blockkletterei. Dort wurde ich mit einem Blitzpanorama (viel zu kalt für Gipfelrast und -Panoramas) belohnt, wieder weiter unten im Lee dann mit meinem z’Marend und endlich auftauenden Fingern. Ach ja; am Tag darauf schon wieder friedliches Soaren und Acrofliegen am Decollo Norman….Krass!


Der Ausgangspunkt in San Bartolomeo


Alpe di Mezzo


Alpe di Mezzo


Und weils so schön ist, gleich noch als Pano (Hier Klicken zum Vergrössern)



Nochmal Alpe di Mezzo


Monte Berlinghera und Alpe Pescedo


Gipfel in Sicht


Über sieben Blöcke musst du geh’n…


In der Schweiz werden solche “Wege” wohl blau-weiss markiert 😉


Panorama während dem Aufstieg von den Bergellern über den Mte Belinghera – Mte Legnone – Lago di Como bis zum Mte Bregagno. Sehr schön zu sehen: Der Nordstau mit schlechtem Wetter im Norden und das schöne Wetter im Süden!  Klick hier zum Vergrössern


Panorama: Valchiavenna. Klick hier zum Vergrössern


Weiter gehts Richtung Gipfelgrat


Klettern am Gipfelgrat


Der Nordföhn fegt mich fast vom Gipfel


Blick zurück über den Gipfelgrat zum Monte Berlinghera und das Veltlin

Ein Kommentar

  1. Kann dieses Gefühl von Freiheit am Gipfel nur bestätigen. Ich liebe diese Gegend und habe schon so einige Gipfel in dieser Ecke bezwungen.
    Gruss Silvia aus Vorarlberg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.