Sayser Chöpf (1774m)

Rundtour von zuhause aus

Route: Zizers 560m – Molinära – Says – Stams 1645m – Caral 1771 – Pt. 1762 – Zipperspitz 1774m – Gratweg Pt 1496 – Jägerstutz – Sturnaboda – Zizers
1595 Hm

Flach einlaufen tut gut heisst es. Eingelaufen war ich dann auch am Eingang zum Hagtobel, wo es richtig anfängt zu steigen. Über Quart erreichte ich Says. Von dort die Bikeroute entlang bis nach Stams. Nun über die Sayser Chöpf auf den höchsten Punkt von Zizers, den “Zipperi”. Hier genoss ich ein traumhaftes Panorama mit Blick auf die “Zwischenwelt” im Norden 😉
In der Fallinie lief ich danach zum Churberg und folgte dem blau-weiss markierten Wegweiser über den Gratweg. Bei diesen Bedingungen ist dieser, über weite Strecken mit Ketten abgesicherte Weg echt nicht anzuraten. Ich erreichte aber – wenn auch teilweise im Rückwärtsgang –  Sturnaboden. Schnell noch ein Eintrag in der “Bikerbox” und schon trat ich den endgültigen Abstieg nach Hause an. 100 Meter weiter unten, beim Bänkli mit dem besten Ausblick trank ich meinen letzten Schluck Tee und hörte Walkingstockgeräusche. Zu meinem Erstaunen tauchte “ufwärts”-Kollege Max mit seiner Frau Rita auf. Solche lässigen Begegnungen gibts eben nur bei “together” 🙂


Morgens in der Molinära


Kurz vor Quart


Knorziger Kerl


D’Sayser Chöpf


Novemberschnee


Blick vom Polendenkmal (Artimi) Richtung Süden


Stams


Heute war ich der höchste Zizerser 😉


Kleines Pano Richtung “Zwischenwelt” im Norden (Klick zum Vergössern)


hier habe ich mich NOCH ein bisschen mehr gedreht (Klick zum Vergössern)


Jägerstutz


Sturnaboda


abwärts trifft ufwärts


Ausblick übers Churer Rheintal


Bald wieder unten…


Meine Route (Klick zum Vergrössern)

und das dazugehörige Profil

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.