Ronggbach-Wasserfall und Röbischlucht

Feuchtfröhliches Vergnügen im Montafon

mit Buffy und Pölla.

Bei zweifelhaften Wetterbedingungen haben wir uns für 2 kurze Klettersteige in Gargellen entschieden. Die beiden Klettersteige führen parallel von Gargellen zur Ronggalpe. Bei beiden Steigen wird man stets durch das Rauschen eines Baches begleitet. Durch die unmittelbare Nähe zum Dorf muss man auch keine langen Zu- und Abstiege in Kauf nehmen. Wir haben zum Aufstieg den Ronggbachfall-Klettersteig gewählt. Der Fels war durch die Nässe des Nieselregens extrem glitschig, sogar auf den Eisenklammern war höchste Konzentration angesagt.
Auf der Ronggbach-Alpe gabs einen Radler und die luft roch nach Honig. Den Abstieg machten wir über den technisch noch einfacheren Röbischlucht-Klettersteig. Naturerlebnis pur – mit wenig Aufwand.


Anseilen im Ronggbach.


Es geht gleich los mit einer Bachüberquerung


Buffy freuts


Pölla hat keine Angst vor dem kühlen Nass


Weiter gehts dem Ronggbach entlang


Ronggbach-Wasserfall


Pöllas neuste Spezialität: Hochformat-Panos.
Bietet sich natürlich auch an, bei diesen Sujets…


Buffy und Pölla am Ausstieg unseres ersten Klettersteigs


Auf dem Rongg Älpli werden wir freundlich empfangen und erhalten wichtige Insider-Tipps 😉


Selbstverständlich gabs auch was zu Trinken…


… und zu sehen: Hier die Ritzenspitzen …


… und da oben der Riedchopf, im Montafon – wie könnte es anders sein – Ronggspitze genannt


Abstieg zur Röbischlucht


Röbischlucht: ein feuchtes Vergnügen


da gehts lang – immer dem Wasser nach


Buffy Freestyle


Leicht vom Weg abgekommen 😉


Man ist immer in unmittelbarer Nähe des Baches


Bald sind wir unten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.