Schollberg (2543m)

Ein sonniger Tag mit wenig UV-Bestrahlung

Route: St.Antönien Rüti – Partnun – Engi – Silbertälli – Schollberg Wintergipfel, 1100 Hm
Abfahrt über die Nordflanke – Boller – Berghaus Sulzfluh

Nach der Supertour vom Donnerstag war St.Antönien als Tourengebiet bald erkoren. Nur die Gipfelwahl nahm etwas mehr Zeit in Anspruch. Wir entschieden uns unterwegs für den Schollberg, welcher mit seiner Nordflanke lockte. 98% des Aufstiegs absolvierten wir im Schatten. Natürlich war auch die Nordabfahrt wenig UV-belastet. Dementsprechend luftig war der der Pulver im steilen Gipfelhang. Die Lichttherapie holten wir dann beim Berghaus Sulzfluh bei einem Kafi nach.


Ein Stück hinter Partnun


Nach der Abzweigung ins Silbertälli


Schollberg im Panorama


Windgeschützt am Gipfel


Bereit zur Abfahrt??? Noch nicht ganz….


Aber jetzt. Einfahrt Nord


close up


Christoph goes pro


Pölla im Gipfelhang


Bei Fragen bezüglich Schneequalität fragen Sie Pölla


Synchro


Christoph drop


Sascha grab


Dasselbe


Take 2


Fahrgestell raus


drop into the dark


Letzte Schwünge nach Partnun


Enorme lokale Unterschioede bezüglich Schneehöhe:
Während Partnun gut eingeschneit ist, reichs an der Wätterweid kaum für genussvolle Abfahrten!


Skitourenklassiker im Prättigau: Schollberg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.