St. Antönierjoch (2376m)

Klettersteig, Schokokuchen und grüne Grenze

Heute haben wir wieder einmal die Röbischlucht in Gargellen besucht. Bei unserem letzten Besuch vor 3 Jahren benötigte Lara noch Unterstützung beim Begehen des Klettersteiges, heute klappte das ganz ohne Hilfe. Auf etlichen Eisenklammern über dem klaren, rauschenden Bach die Schlucht zu durchqueren, ist immer wieder ein schönes Naturerlebnis. Ein Erlebnis für den Gaumen gönnten wir uns auf dem Ronggälpli in Form eines gehörigen Stücks Schokokuchen. Lara und ich fuhren anschliessend mit der Schafbergbahn hinauf, um übers St.Antönierjoch zurück in die Schweiz zu gelangen.

Total 9.2 km, +700Hm / -1175 Hm (Diana musste ein paar km mehr abspulen mit dem Auto)


Einstieg in die Röbischlucht


Montafoner Dschungel


Klares Wasser


Weiter gehts


Schattenspiel


Freude herrscht


Naturerlebnis


Durchsicht I


Durchsicht II


Verdiente Pause


Edelweiss auf dem Ronggälpli


Detail Kartenausschnitt Röbischlucht (Parkmöglichkeit am nördlichen Ortseingang)


Weg zum St.Antönierjoch 2376m


Klettersteigler auf dem Grat zu den Gargeller Chöpf


Kleines Bergseeli unter dem Joch


Geschafft


Jetzt gehts nur noch bergab


Suchbild


Abstieg


Gafiatal


Track

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.