Piz Julier / Piz Güglia (3380m)

Top of Europe…

…zumindest was das Panorama angeht, trifft dieser Slogan tatsächlich auf den Piz Julier zu. Zumindest an so einem herllichen Spätsommertag wie heute. Pölla und ich brauchten die veranschlagten dreieinhalb Stunden von der Julierpassstrasse zum gleichnamigen Piz. Dies natürlich inklusive aller sich aufdrängenden Foto- und Bananenstops. Auf dem Gipfel wurde dann noch nach Tupperware gesucht und fleissig Gipfelkunde betrieben, bevor es kurzweilig die 1300 Höhenmeter wieder bergab ging.


Los gehts Richtung Fuorcla Albana


Da wartet eine auf Beute…


Seltenes, noch nicht restlos geklärtes Naturphänomen: Kammeis (Haareis)


Pölla flucht


Wir erreichen den Grat auf der Fuorcla Albana. Nun folgt der Weg dem Ostgrat.


kleiner spektakulärer Versteiger


Schon besser


Tiefblick nach St.Moritz und Weitblick bis zum Ortler


Gletscherblick


Spaltenreich


Piz Güglia mit Trabant


Piz Suvretta und Val Bever


Weiter gehts


Bizarr


und wieder Gletscherdurchblick


Ganz oben.


Hier schon mal das grandiose 360 Grad- Panorama vom Piz Julier.
>> Grösser und mit Gipfelbeschriftungen auf alpen-panoramen.de


In weiser Voraussicht habe ich heute mal mein Tele mitgenommen. Hier im Zoom: die Berninagruppe


Noch näher: der Piz Roseg


Piz Palü


der höchste Bündner mit dem Biancograt


Piz Kesch


Piz Ela


Ortler


Vorne Piz Lagrev, hinten rechts Cengalo und Badile


Hinten: Piz Calderas, Piz d’Err , Vorne Piz Surgonda


Monte Disgrazia


Im Westen nichts Neues? Denkste – Was ist mit Monte Rosa und Co inklusive Matterhorn (ganz rechts)??


Piz Platta, rechts dahinter das Aletschhorn


Die Schere weit geöffnet: Piz Forbesch


Abstieg zur Julierstrasse


Stägali uf, Stägali ab


Normalroute Piz Julier

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.